Das P-Konto

Jetzt ist es soweit, das P-Konto ist seit dem 1.7.2010 verfügbar. D.h. Ihr Konto kann Pfändungssicher gestellt werden, bis zur höhe von € 985,15,  zzgl. Unterhaltszahlungen und einmalige Zahlungen von Sozialämtern.(mehr>>Sozialleistungen). Dies steht jedem Verbraucher offen den Antrag auf Umwandlung des Girokontos in ein Pfändungssicheres Konto zu stellen. Es ist aber zu beachten, dass hierzu seitens der Bank, keine gesetzliche Verpflichtung besteht. Wie die Bank auch nicht gesetzlich verpflichtet ist, ein Girokonto für Sie einzurichten.

Es ist Empfehlenswert sein Konto auf ein P-Konto umzustellen, sodaß bei evtl. eintretender Zahlungsunfähigkeit (durch Arbeitslosigkeit, Krankheit, famil.Umstände) eine KontopFändung droht. Dadurch bleibt ein Basispfändungsschutz erhalten, um fällige Zahlungen für Miete und Versicherungen zu leisten, damit die Schulden nicht noch weiter in die Höhe getrieben werden.

 

Dennis 5.7.2010

Advertisements

Über gentle44
Bin Rentner und Blogge gern im Internet.Biete Versicherungsvergleiche an aus Bereich Immobilien, Sachversicherungen, Finanzanlagen.Blogge auche Umwelt und allgemeines

2 Responses to Das P-Konto

  1. Wurde auch endlich mal Zeit, dass das P-Konto eingeführt wird. Ein Hoch für alle, die etwas zu verstecken haben….

  2. gentle44 says:

    Folgen Artikel habe ich dazu gefunden. Hier können Sie auch erfahren wie und wo Sie sich an die Caritas wenden können.
    http://www.derwesten.de/staedte/menden/Caritas-ermoeglicht-P-Konto-id3270410.html#trackbacks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: