fair-NEWS.de: Überhitzung der Wohnung rechtfertigt Mietminderung

Dieser Sommer bringt uns noch einmal große Hitze. Besonders Mieter von Dachgeschoss-Wohnungen müssen darunter leiden. Dies stellt eine Einschränkung der Wohnungsnutzung dar, und der Mieter kann daher auf ein Mietminderung bestehen. Nach einem Urteil des Amtsgerichtes Hamburg, müssen die Baubestimmungen eingehalten werden, und für einen ausreichenden Wärmeschutz gesorgt werden. Überhitzung der Wohnung rechtfertigt Mietminderung

Auch eine Klage des Mieters wurde stattgegeben. Der Vermieter hat dafür zu sorgen daß dieser bauliche Mangel beseitigt wird.

Eine erfreuliche Nachricht für alle Hitze geplagten Mieter.

Dennis  22.7.2010

Advertisements

Das P-Konto

Jetzt ist es soweit, das P-Konto ist seit dem 1.7.2010 verfügbar. D.h. Ihr Konto kann Pfändungssicher gestellt werden, bis zur höhe von € 985,15,  zzgl. Unterhaltszahlungen und einmalige Zahlungen von Sozialämtern.(mehr>>Sozialleistungen). Dies steht jedem Verbraucher offen den Antrag auf Umwandlung des Girokontos in ein Pfändungssicheres Konto zu stellen. Es ist aber zu beachten, dass hierzu seitens der Bank, keine gesetzliche Verpflichtung besteht. Wie die Bank auch nicht gesetzlich verpflichtet ist, ein Girokonto für Sie einzurichten.

Es ist Empfehlenswert sein Konto auf ein P-Konto umzustellen, sodaß bei evtl. eintretender Zahlungsunfähigkeit (durch Arbeitslosigkeit, Krankheit, famil.Umstände) eine KontopFändung droht. Dadurch bleibt ein Basispfändungsschutz erhalten, um fällige Zahlungen für Miete und Versicherungen zu leisten, damit die Schulden nicht noch weiter in die Höhe getrieben werden.

 

Dennis 5.7.2010