Tradings and Stock’s

 

plus500 logo   World’s Trading Machine

divider
 

Get a 25€ FREE BONUS for online trading at Plus500!
No deposit required!

  • Online CFDs trading in forex, stocks, indices, ETFs and commodities!
  • Trade with ZERO commissions and NO trading fees!
  • Trade with up to 1:50 leverage!
Start Trading Now!

How to claim my 25€ FREE BONUS?
No deposit required!

  1. Register the Plus500 trading system.
  2. Click on ‚Trade for Real‘.
  3. Click on ‚Open a new account‘.
  4. Click on ‘Funds Management’ in the lower left hand corner.
  5. Select a deposit method.
  6. Enter the bonus code (from the table below) in the deposit field.
  7. The bonus amount will be added to your account once you have traded the required number of trader points.
  8. 25€ will be added to your account and you can start trading.
   
divider

 

Wenn Sie sich bei einem Dieser Trades beteiligen wollen, ist es ratsam sich über diese Märkte zu informieren. Sie sollten sich ein starkes Hintergrundwissen erwerben, um diese Vorgänge besser durchschauen zukönnen. Hierzu möchte ich auf folgenden Link verweisen:http://www.finanzenundboerse.de/. Hier können Sie kostenlos einen Newsletter  anfordern, damit Sie stets auf dem laufenden sind.

Viel Glück dennis  24.3.2012

Advertisements

KFZ Versicherung

Bis zu 800 Euro sparen in der KFZ Versicherung. Hierzu ein Pressebericht                                                                                der CHECK 24, bekannt auch aus der TV-Werbung.

 

München, 21. Oktober 2010
Die durchschnittliche Kfz-Haftpflichtprämie für Versicherungswechsler ist zu
Beginn des Jahresendgeschäfts von August auf September 2010 um neun Prozent
gesunken. Bis Mitte Oktober fielen die Jahresbeiträge um weitere 14 Prozent.
Zu diesem Ergebnis kommt das Vergleichsportal CHECK24.de, das das
Prämienniveau aller im Betrachtungszeitraum über CHECK24 abgeschlossener Kfz-Haftpflichtversicherungen untersucht hat.*
Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise für Versicherungswechsler von August
auf September 2010 geringer gefallen (-9 Prozent) als 2009 (-21 Prozent). Da auch
das Prämienniveau der Fahrzeugwechsler in diesem Jahr höher liegt als im
vergangenen Jahr, ist die durchschnittliche Jahresprämie aller Kfz-
Haftpflichtversicherten im Neugeschäft 2010 (berechnet bis 15.10.2010) erstmalig
seit Jahren gestiegen – im Vergleich zu 2009 um fünf Prozent.
Jahresendgeschäft: Prämien im September bereits neun Prozent günstiger
Auch in diesem Jahr profitieren Versicherungswechsler vom Preiskampf der
Assekuranzen im Jahresendgeschäft – allerdings nicht so stark wie 2009. Von
August bis September sind die Prämien um neun Prozent gefallen, bis Mitte
Oktober um weitere 14 Prozent (siehe Grafik). 2009 betrug der Prämienverfall von
August bis September 21 Prozent. Von September bis Oktober 2009 fiel das
Preisniveau um weitere 20 Prozent.
Die durchschnittliche Kfz-Haftpflichtprämie eines Versicherungswechslers betrug
im August vergangenen Jahres 301 Euro, im September 238 Euro und im Oktober
nur noch 190 Euro. Von August 2010 bis September 2010 ist die durchschnittliche
Kfz-Haftpflichtprämie eines Versicherungswechslers von 300 Euro um 27 Euro
auf 273 Euro gefallen. Mitte Oktober zahlten Versicherungswechsler im Schnitt für
ihre Kfz-Haftpflicht 234 Euro.
Preisniveau der Jahresbeiträge von Fahrzeugwechslern 2010 höher als 2009
Die durchschnittliche Kfz-Haftpflichtprämie von Fahrzeugwechslern lag 2010 in
jedem Monat – außer im Januar – über den Preisen des Vorjahres (siehe Grafik).
Der teuerste Monat, um sein neugekauftes Auto zu versichern, ist August.
Fahrzeugwechsler zahlten im August dieses Jahres im Schnitt fünf Prozent mehr als
Autobesitzer, die ihren Neuerwerb im August 2009 versicherten (338 Euro in 2009 vs.
354 Euro in 2010).
2010 erster Preisanstieg der Kfz-Haftpflichtprämien seit Jahren
In den Jahren 2005 bis 2009 sind die durchschnittlichen Prämien aller Kfz-
Haftpflichtversicherten (Versicherungs- und Fahrzeugwechsler) um 23 Prozent
gesunken.
In diesem Jahr hat CHECK24.de bis Mitte Oktober einen Prämienanstieg im
Vergleich zum Vorjahr von fünf Prozent festgestellt (siehe Grafik). Da nur die
Abschlüsse bis zum 15.10.2010 und damit hauptsächlich Fahrzeugwechsler
berücksichtigt wurden, bleibt die Preisentwicklung im weiteren Jahresendgeschäft
abzuwarten, um eine endgültige Aussage über die Prämienentwicklung 2010 treffen
zu können.
Kfz-Versicherung vergleichen und durch Wechsel bis zu 830 Euro** sparen
Verbraucher können mit dem TÜV-geprüften Vergleichsrechner von CHECK24.de
kostenlos über 180 Kfz-Versicherungstarife vergleichen und online zu einer
günstigeren Versicherung wechseln.
„Anhand von Beispielberechnungen haben wir das Sparpotenzial für fünf typische
Fahrerprofile bestimmt“, erklärt Daniel Friedheim vom unabhängigen
Vergleichsportal CHECK24.de. „Junge Fahrer können durch einen Wechsel jährlich
bis zu 830 Euro** sparen, Vielfahrer, Singles, Rentner und Familien zwischen 380
und 440 Euro“, so Friedheim weiter.
*Betrachtungszeitraum der Kfz-Haftpflichtprämienentwicklung unterteilt nach
Fahrzeug- und Versicherungswechslern: 01.01.2009 bis 15.10.2010
Betrachtungszeitraum der Langzeitentwicklung der Kfz-Haftpflichtprämien:
01.01.2005 bis 15.10.2010
**Profil: Versicherungswechsel, Versicherungsbeginn 01.01.2011, Erstwagen,
Halter=Versicherungsnehmer, eigenfinanziert, keine Punkte, jährliche
Beitragszahlweise, VW Polo 1.2 (HSN/TSN 0603/652), 12.000km/a, Erstzulassung
01.07.2005, Zulassung auf Halter 01.08.2007, parkt auf der Straße,
Versicherungsnehmer männlich 01.02.1989 (21 Jahre), Führerschein 01.02.2007 (mit
18), ledig, keine Kinder, Student, Vollkasko/Teilkasko 150/150 Selbstbehalt,

Preisniveau der Jahresbeiträge von Fahrzeugwechslern 2010 höher als 2009
Die durchschnittliche Kfz-Haftpflichtprämie von Fahrzeugwechslern lag 2010 in
jedem Monat – außer im Januar – über den Preisen des Vorjahres (siehe Grafik).
Der teuerste Monat, um sein neugekauftes Auto zu versichern, ist August.
Fahrzeugwechsler zahlten im August dieses Jahres im Schnitt fünf Prozent mehr als
Autobesitzer, die ihren Neuerwerb im August 2009 versicherten (338 Euro in 2009 vs.
354 Euro in 2010).
2010 erster Preisanstieg der Kfz-Haftpflichtprämien seit Jahren
In den Jahren 2005 bis 2009 sind die durchschnittlichen Prämien aller Kfz-
Haftpflichtversicherten (Versicherungs- und Fahrzeugwechsler) um 23 Prozent
gesunken.
In diesem Jahr hat CHECK24.de bis Mitte Oktober einen Prämienanstieg im
Vergleich zum Vorjahr von fünf Prozent festgestellt (siehe Grafik). Da nur die
Abschlüsse bis zum 15.10.2010 und damit hauptsächlich Fahrzeugwechsler
berücksichtigt wurden, bleibt die Preisentwicklung im weiteren Jahresendgeschäft
abzuwarten, um eine endgültige Aussage über die Prämienentwicklung 2010 treffen
zu können.
Kfz-Versicherung vergleichen und durch Wechsel bis zu 830 Euro** sparen
Verbraucher können mit dem TÜV-geprüften Vergleichsrechner von CHECK24.de
kostenlos über 180 Kfz-Versicherungstarife vergleichen und online zu einer
günstigeren Versicherung wechseln.
„Anhand von Beispielberechnungen haben wir das Sparpotenzial für fünf typische
Fahrerprofile bestimmt“, erklärt Daniel Friedheim vom unabhängigen
Vergleichsportal CHECK24.de. „Junge Fahrer können durch einen Wechsel jährlich
bis zu 830 Euro** sparen, Vielfahrer, Singles, Rentner und Familien zwischen 380
und 440 Euro“, so Friedheim weiter.
*Betrachtungszeitraum der Kfz-Haftpflichtprämienentwicklung unterteilt nach
Fahrzeug- und Versicherungswechslern: 01.01.2009 bis 15.10.2010
Betrachtungszeitraum der Langzeitentwicklung der Kfz-Haftpflichtprämien:
01.01.2005 bis 15.10.2010
**Profil: Versicherungswechsel, Versicherungsbeginn 01.01.2011, Erstwagen,
Halter=Versicherungsnehmer, eigenfinanziert, keine Punkte, jährliche
Beitragszahlweise, VW Polo 1.2 (HSN/TSN 0603/652), 12.000km/a, Erstzulassung
01.07.2005, Zulassung auf Halter 01.08.2007, parkt auf der Straße,
Versicherungsnehmer männlich 01.02.1989 (21 Jahre), Führerschein 01.02.2007 (mit
18), ledig, keine Kinder, Student, Vollkasko/Teilkasko 150/150 Selbstbehalt,

Schadenfreiheitsklasse 3, Mieter private Nutzung, 70174 Stuttgart ohne Schutzbrief,
mit und ohne Werkstattbindung

(Pressebericht themenportal. CHECK24)

Schuldnerberatung hilft bei Schulden und Insolvenz. Wir sind für Sie bundesweit tätig

Über 3 Millionen Haushalte in Deutschland sind überschuldet.Sie versuchen immer weiter Forderungen abzuzahlen, Sie bekommen immer wieder Mahnung, und immer Mahnkosten, weitere Verzugszinsen. Dadurch wird der Schuldenberg immer höher. Zum Schluß drohen Gehaltspfändungen, Kontopfändungen und jetzt Sie in der Schuldenfalle. Wenn Sie nichts unternehmen, verjähren diese Schulden erst nach 30 Jahren. Das ist ein halbes Leben lang. Immer in der Sorge wie komme ich über den nächsten Monat, oder liege ich morgen auf der  Strasse?

Sollten Siein dieser Situation sein, oder Ihnen drohen ähnliche Verhältnisse, dann wenden Sie sich sofort an eine Schuldnerberatung. Dort kann man Ihnen weiterhelfen. Wichtig wird es dann aber auch sein, dass alles Offenlegen.

Alles was Ihnen an Mahnungen, Bescheide über Vollstreckungen, welche Zahlungen Sie bereits geleisten haben Schreiben die Sie bereits verschickt haben an Gläubiger, Ihre Einkommenssituation, Ihre gesamten Familienverhältnisse. Nur dann können Sie auch eingehend beraten werden, und nur so kann ein Lösungsweg gefunden werden. Viel Erfolg.:

Schuldnerberatung hilft bei Schulden und Insolvenz. Wir sind für Sie bundesweit tätig.

Dennis 12.9.2010

Der LV-Doktor

Mehr Geld aus Ihrer Lebens- oder Rentenversicherung!
Sie wollen Ihre Versicherung kündigen? Bei uns sind Sie richtig!
LV-Doktor lässt Ihre Lebensversicherung durch Partneranwälte kündigen und fordert Ihre gesamten eingezahlten Beiträge zurück! weiter…….

 

 

Dennis 25.8.2010

Gegen Altersarmut

Die Lebensversicherung. Früher galt der Abschluß einer LV Police, als eine wichtige Säule der Altersvorsorge.  Es wurde Kapital angespart und die Angehörigen waren im Todesfall abgesichert, gleichzeitig konnten die Prämien als Vorsorgeaufwendungen steuerlich geltend gemacht werden. Aber die Verträge laufen über mehrere Jahrzehnte, und kein Mensch kann soweit vorausschauen. Es können Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit oder auch Scheidung eintreten, dann sind die finanziellen Bedingungen total verändert. Oder das Kapital wird gebraucht um Schulden abzulösen, oder soll Wohneigentum angeschafft werden. Was kann man tun. Es gibt mehrere Möglichkeiten, entweder die Police Beleihen; den eingezahlten Kapitalbetrag kann jederzeit direkt beim Versicherer beliehen werden, oder aber die Police kündigen. Dann stellen Sie fest, die Versicherung zahlt viel zu wenig zurück. Auch bei Beitragsfreistellung, wird dieses Problem offensichtlich. Hierbei kann die ‘Pro Concept AG`über die Tochter LV Doktor helfen. Die Proconcept AG ist eine Prozeßkosten-Finanzierungsgesellschaft die ein ganzes Heer von Anwälten beschäftigt, die sich nur um Rückzahlungen aus Versicherungsbverträgen kümmern. Meistens werden mehrer Objekte gebündelt und zu einem Projekt zusammgeführt, wodurch die Kosten niedriger gehalten werden können. 
Hier einige Kommentare : 

http://www.gutefrage.net/frage/ich-habe-von-bekannten-vom-lv-doktor-erfahren-wer-kennt-die-und-hat-schon-erfahrungen-mit-denen

        Dennis  25.8.2010

fair-NEWS.de: Überhitzung der Wohnung rechtfertigt Mietminderung

Dieser Sommer bringt uns noch einmal große Hitze. Besonders Mieter von Dachgeschoss-Wohnungen müssen darunter leiden. Dies stellt eine Einschränkung der Wohnungsnutzung dar, und der Mieter kann daher auf ein Mietminderung bestehen. Nach einem Urteil des Amtsgerichtes Hamburg, müssen die Baubestimmungen eingehalten werden, und für einen ausreichenden Wärmeschutz gesorgt werden. Überhitzung der Wohnung rechtfertigt Mietminderung

Auch eine Klage des Mieters wurde stattgegeben. Der Vermieter hat dafür zu sorgen daß dieser bauliche Mangel beseitigt wird.

Eine erfreuliche Nachricht für alle Hitze geplagten Mieter.

Dennis  22.7.2010

Das P-Konto

Jetzt ist es soweit, das P-Konto ist seit dem 1.7.2010 verfügbar. D.h. Ihr Konto kann Pfändungssicher gestellt werden, bis zur höhe von € 985,15,  zzgl. Unterhaltszahlungen und einmalige Zahlungen von Sozialämtern.(mehr>>Sozialleistungen). Dies steht jedem Verbraucher offen den Antrag auf Umwandlung des Girokontos in ein Pfändungssicheres Konto zu stellen. Es ist aber zu beachten, dass hierzu seitens der Bank, keine gesetzliche Verpflichtung besteht. Wie die Bank auch nicht gesetzlich verpflichtet ist, ein Girokonto für Sie einzurichten.

Es ist Empfehlenswert sein Konto auf ein P-Konto umzustellen, sodaß bei evtl. eintretender Zahlungsunfähigkeit (durch Arbeitslosigkeit, Krankheit, famil.Umstände) eine KontopFändung droht. Dadurch bleibt ein Basispfändungsschutz erhalten, um fällige Zahlungen für Miete und Versicherungen zu leisten, damit die Schulden nicht noch weiter in die Höhe getrieben werden.

 

Dennis 5.7.2010